Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Der Spieleabend

  1. #1
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    86

    Beitrag Der Spieleabend

    Bevor ihr anfangt zu lesen und ein bisschen Hintergrundwissen habt, solltet ihr zu erst "4 Hinterlässtige Schülerinnen" lesen:

    http://www.facesittingforum.com/thre...-Schülerinnen

    Und dann geht es weiter mit "Das Wiedersehen mit Leonie":

    http://www.facesittingforum.com/thre...hen-mit-Leonie

    Diese Geschichte knupft an die o.g. Gesichten an. Natürlich könnt ihr aber auch direkt diese Geschite lesen, dann kann es aber sein, dass ihr den einen oder anderen Hintergrund nicht verstehet.

    Viel Spaß beim Lesen


    TEIL 1

    Nachdem Leonie und ich nun einige Wochen zusammen lebten und ich schon quasi fest bei ihr eingezogen war, kamen wir auf die Idee einen Spieleabend mit Mareike und ihrem Freund zu machen.
    Mareike´s Freund kannte ich noch nicht, aber Leonie sagte mir, dass Mareike und Lukas ebenfalls so geile Spielchen wie wir machen.
    Deshalb sollte der Spieleabend auch kein gewöhnlicher Spieleabend werden, sondern sollte schon gezielt auf unsere versauten Spielchen abzielen.
    An einem Wochenende hatten wir Mareike und Lukas zu uns eingeladen. Pünktlich um 19 Uhr klingelte es an der Tür. Leonie ging hin und machte die Tür auf. Wir begrüßten uns und gingen ins Wohnzimmer. Mareike hatte Braune Lederstiefel an, die bis zu ihren Knien gingen. Dazu trug sie eine Dunkelblaue Jeans die wieder einmal ihren Arsch und ihre sexy Beine sehr gut betonten. Obenrum trägt sie ein Hellblaues Top, das ihre Brüste auch sehr schön zum Vorscheinen brachte.
    Lukas und ich hatten uns von Anfang an verstanden. Auch ein sportlicher Typ, der Hobbymäßig Basketball spielt und ins Fitnessstudio geht. Trotzdem war er kein Muskelprotz. Für seine 22 Jahre sah er sehr sportlich und symphytisch aus. Damit war er 2 Jahre jünger als Mareike. Während die Frauen sich ihren Cocktail mixten unterhielten Lukas und ich uns noch weiterhin über Sport und berufliches.
    Als wir nun alle Beisam saßen kamen wir auch direkt zum ersten Spiel. Welches wir uns im Internet, auf einer speziellen Seite für solche sexy Spiele, runtergeladen hatten. Es war quasi Tabu nur mit Wörtern die den Abend in Stimmung bringen sollten. Wie z.B. musste einer Facesitting, Stiefellecken oder Titten erklären. Allerdings gab es zusätzlich Wörter die man nicht benutzen durfte, was die Sache teilweise ziemlich schwer machte. Am Ende des Spiels hatten Mareike und Lukas knapp gewonnen. Weshalb es auch eine kleine Strafe für Leonie und mich gab. Ich musste Mareike die Stiefel sauber lecken und zwar sehr gründlich von oben bis unten. Leonie musste Lukas einen Lap-Dance geben. Lukas war nach diesem Lap-Dance auch schon ziemlich aufgegeilt, denn Leonie konnte ziemlich sexy tanzen. Dazu kam noch das Leonie eine eng anliegende schwarze Lederhose trug. Ihre hellbraunen Ankle Boots mit dickem Ansatz machen Lukas nur noch geiler. Desweiteren trug Leonie eine rote Bluse, die sie in ihre Lederhose gesteckt hatte. Dadurch hatte man freie Sicht auf ihren runden und prallen Lederarsch, der auch noch durch die Arschtaschen an der Hose sexy verziert war.
    Nachdem ich den Schlusspunkt an Mareike´s Stiefeln setzte und ihr den dünnen 9 cm Absatz sauber geleckt hatte. Kamen wir zum 2.Spiel.
    Auch hierfür hatten wir uns eine Anleitung runtergeladen. Keiner hatte dieses Spiel vorher schon einmal gespielt. Die Teams wurden neu aufgeteilt und wir einigten uns darauf dass wir Männer gegen Frauen spielten.
    Also setzte sich Lukas neben mich und Leonie wechselte die Tischseite und saß neben Mareike.
    Das Spiel funktionierte folgendermaßen:
    Es gibt mindestens zwei Spielrunden (Best of Three)
    In jeder Runde geht es darum zum Orgasmus zu kommen, und zwar für alle sichtbar, also mit abspritzen. Allerdings spielt ein Team zu zweit und das andere Team musste dem anderen helfen.
    Es wird ausgelost welches Team in der ersten Runde zu zweit und welches Team alleine spielt. Um den Nachteil für das Team, welches zu zweit spielt auszugleichen, darf sich dieses Team eine Person aus dem anderen Team aussuchen wer ihnen beim Abspritzen behilflich sein musste.
    Falls es nach zwei Spielrunden 1:1 stehen sollte, gibt es eine Entscheidungsrunde. Welches Team zu erst zwei Spielrunden gewinnen kann, darf sich eine Strafe für das andere Team ausdenken.
    Also gesagt, getan.
    Wir losten also aus welches Team zuerst zu zweit spielen musste.
    Lukas und ich mussten als erstes zu zweit ran. Wir einigten uns darauf, dass Mareike uns behilflich sein sollte. Leonie fing also an alleine zum Orgasmus zukommen.
    Leonie setzte sich dafür auf das Sofa. Mareike haben wir auf den Boden gelegt. Ich stellte mich auf Knien über ihr Gesicht, sodass meine Eier über ihr hingen. Lukas setzte sich auf ihre Beine.
    Auf ein Kommando ging es los, Leonie öffnete sich ihre Hose und spielte sich sehr genussvoll an ihrer Muschi. Ich fing an mir meinen Schwanz hart zu wichsen und half mir dabei in dem ich die Titten von Mareike knetete. Lukas zog Mareike die Jeans bis zu den Knien runter und wichste sich seinen Schwanz bei dem Anblick von Mareike´s Fotze.
    Es wurde für uns drei immer geiler und geiler. Ich stecke Mareike ab und zu meinen prallen Schwanz in den Mund und befahl ihr diesen zu lutschen, dadurch wurde ich immer geiler. Lukas roch immer wieder und wieder den Muschiduft von Mareike ein, der ihn auch immer geiler machte.
    Leonie machte dieser Anblick, wie wir Mareike benutzen auch immer geiler. Dann war es soweit, ich spritze Mareike mein Sperma genau in ihren Mund und hoffte dass Lukas auch bald soweit war, dann hätten wir die erste Runde gewonnen.
    Doch noch als Lukas einen weiteren Atemzug von Mareike´s Muschi nahm, stand Leonie auf und spritzte mir erleichternd den ganzen Muschisaft ins Gesicht. „Los, schluck alles runter. Und leck meine Muschi sauber, Schatzi“. Lukas durfte ab diesem Moment auch nicht mehr weiter wichsen, da Leonie die erste Runde für die Frauen entschieden hatte. Nachdem wir uns alle kurz erholt hatten und uns noch stichelten, wer nun die nächste Runde gewinnt, mussten Mareike und Leonie sich aussuchen, wer ihn in der zweiten Runde behilflich sein musste. Ihre Entscheidung fiel auf Lukas, da er noch nicht abgespritzt hatte und somit eine höhere Chance hatte schneller abzuspritzen.
    Ich nahm also nach einer halben Stunde Pause auf der Couch Platz und wartete auf das Kommando.
    Leonie setzte sich mit ihrem runden, prallen Lederarsch und den Worten „Na mal gucken wie sportlich deine Lunge ist, Lukas“, einfach auf sein Gesicht. Mareike setzte sich auf seine Beine.
    Auf das Kommando ging es los. Mareike zog sich selbst und Lukas die Hose aus und fing an sich mit der einen Hand an ihrer Muschi zu reiben und mit der anderen den Schwanz von Lukas zu wichsen. Das machte sie persönlich noch geiler.
    Leonie drückte Lukas mit ihrem sexy Arsch immer wieder zu Luft ab und streichelte sich anfangs durch ihre Lederhose an ihrer Muschi. Doch dann zog sie sich diese auch runter und setzte sich mit ihrem Stringarsch wieder auf das Gesicht von Lukas. Dabei spielte sie sich auch immer heftiger an ihrer Muschi. Dieser Anblick hatte mich auch schon ziemlich geil gemacht und mein Schwanz war sehr prall und ich war kurz davor, das zweite Mal ab zu spritzen. Während Mareike sich auch schon kurz vor den Orgasmus gespielt hatte und Leonie sich schon die Muschi von Lukas lecken ließ, stand ich auf und stellte mich vor Leonie hin. Dann dauerte es nur noch wenige Sekunden und ich entleerte mein ganzes Sperma im Mund von Leonie. Damit hatte ich die zweite Runde für uns entschieden. Die Frauen zeigten sich trotzdem als faire Verlierer und Lukas war froh wieder normal atmen zu können, Leonie hatte ihn schon ziemlich hart ran genommen.
    Wir machten wieder eine kleine Pause um in die Entscheidungsrunde zu gehen. In der Entscheidungsrunde sehen die Regeln es aber vor, dass es ein 2 vs. 2 gibt und keinem Team geholfen wird. Wir setzten uns also mit den Stühlen gegenüber hin. Alle vier hatten sich die Hosen runtergezogen und es ging los.

    TEIL 2

    Die Frauen fingen sofort an sich die Muschis zu reiben und ordentlich durch zu fingern. Lukas und ich machten unsere Schwänze schön hart und wichsten ziemlich schnell.
    Wir wollten die Frauen unbedingt bestrafen. Die Frauen wollten allerdings auch ihren Spaß mit uns haben. Und Mareike die auch noch nicht abgespritzt hatte, stand nach 5 Minuten auf und kam zur mir. Mit einem lauten Stöhnen spritzte sie mir ihren ganzen Muschisaft auf meinen Oberkörper und freute sich ziemlich. Anschließend stecke sie mir ihre Finger in den Mund und befahl mir diese und ihre Muschi sauber zu lecken.
    Auch Lukas war kurz davor und stand auf. Wenige Sekunden später spritzte er Leonie seine volle Ladung Sperma mitten auf die Titten. „Leck dir die Titten schön sauber“ sagte Lukas und konnte sich freuen sich entladen zu haben. Es ging also nur noch darum: Leonie oder ich. Wer konnte das Spiel entscheiden.
    Leonie machte es zusätzlich noch geiler, sich das Sperma von Lukas selbst von ihren Titten zu lecken. Dadurch stand sie nach kurzer Zeit auf und spritze Lukas ebenfalls ihre volle Ladung Muschisaft auf den Oberköper, während sie sich noch entleerte drückte sie Lukas mit dem Kopf auf die Sitzfläche des Stuhls und sagte: „Das ist meine Rache du Loser, ihr habt verloren. Und jetzt leckst du meine Muschi richtig schön sauber“.
    Lukas machte wie ihm befohlen.
    Nun mussten Lukas und ich also zu einer Strafe antreten, die die Frauen sich ausdenken durften.
    Nachdem sich alle angezogen hatten und die Frauen sich besprochen hatten saßen wir am Tisch und tranken noch etwas Bier und Cocktails.
    Die Frauen verkündeten nun ihre Strafe. „Ihr werdet uns heute Nacht so richtig verwöhnen“ sagte Leonie, „Ihr werdet uns die Stiefel sauber lecken, uns massieren und unseren Arsch und Muschiduft riechen müssen“ ergänzte Mareike.
    „Und uns so ficken wie wir das wollen“ beendete Leonie den Satz.
    Da es schon ziemlich spät gewesen war gingen wir zum Schlafzimmer. Davor blieben die Frauen allerdings stehen und erklärten uns, dass sie einen Männertausch machen. Leonie lässt sich heute Nacht von Lukas verwöhnen und ich musste mich um das Wohlbefinden von Mareike kümmern.
    Dabei gingen Mareike und ich ins Gästezimmer. Dort angekommen befahl mir Mareike sofort auf die Knie zu gehen. „Runter mit dir, und leck mir meine Stiefel nochmal richtig gründlich du Loser“. Während sie es genoss mich unter ihrer Gürtellinie arbeiten zu sehen, ging es im anderen Schlafzimmer ähnlich zur Sache. Leonie hatte richtig Lust Lukas zu benutzen und sich die Seele aus dem Leib zu ficken.
    Lukas musste sich komplett nackt ausziehen und Leonie peitschte ihm erst einmal mit ihrer Reitgerte den Arsch aus. Zusätzlich trat sie ihn noch mit ihren Ankle Boots. Die leichten Schreie und die lautstarken Befehle konnten Mareike und ich im Gästezimmer hören.
    Mareike sagte daraufhin zu mir: „ Da siehst du mal, wie gut du es haben kannst, ich fange noch harmlos an“.
    Leonie machte es richtig geil, Lukas mit der Gerte auf den Arsch zu hauen, doch jetzt wollte sie ihn noch mehr leiden sehen.
    „Leg dich aufs Bett und riech richtig schön Tief an meiner Lederhose“.
    Leonie setzte sich immer wieder ziemlich fest auf das Gesicht von Lukas und ließ ihn an ihrer Muschi und an ihrem Lederarsch riechen. Zusätzlich furzte sie noch ab und zu einige stinkende Fürze in sein Gesicht.
    Mareike wollte dann auch dass ich an ihrem Hintern rieche und diesen mit meinen Händen massiere. Also drückte ich meinen Kopf in ihren Jeansarsch.
    Leonie war mittlerweile richtig geil geworden und reitet den Schwanz von Lukas sehr hart und fest, bis sie beide zum Orgasmus kamen.
    Mareike ließ sich ziemlich gefühlvoll in ihren Arsch und in ihre Muschi ficken. Auch ich genoss es sehr meiner Chefin ihre Löcher zu verwöhnen und mein Sperma in ihrem Arschloch ab zu spritzen.
    Mareike befahl mir nun mein eigenes Sperma aus ihrem Arschloch zu lecken und setzte sich dafür auf meine Gesicht. „Ein bisschen Strafe musst du doch dann auch noch haben“.
    Nachdem ich alles sauber geleckt hatte und sie zufrieden war. Legten wir uns schlafen.
    Leonie hatte sich ebenfalls das Sperma von Lukas aus ihrer Muschi lecken lassen. „So sehen Sieger aus“ sagte Leonie und strahlte über das ganze Gesicht. „Und Loser, so wie du und mein Freund gehören unter die Decke“. So ließ Leonie Lukas unter ihrer Decke schlafen.
    Damit ging es Lukas wie mir in der ersten Nacht bei Leonie. Er musste die ganze Nacht an der nach Sperma riechenden Fotze liegen und den Duft einatmen. Zusätzlich kamen noch der Arschduft und die Fürze von Leonie hinzu.
    Da war ich froh, dass ich lediglich einmal in der Nacht wach gemacht wurde und Mareike massieren musste. Dabei wollte sie nicht nur am Rücken massiert werden, sondern auch ihre Titten, der Arsch und die Muschi wollte sie massiert haben, allerdings musste ich die Muschi mit meiner Zuge massieren und Mareike erneut zum Orgasmus bringen. Alles andere musste ich mit meinen Händen machen.

    Das war also mal ein Spieleabend der anderen Art. Die Frauen waren sich jedenfalls sicher, dass man diesen Abend nochmals wiederholen könnte. Lukas und ich waren uns auch sicher, da wir definitiv noch eine Revanche haben wollten.

    ENDE!

    Geändert von Facesittingsklave (27.05.2020 um 19:49 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    83

    Standard

    Gluckspilz

  3. #3
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    86

    Standard

    Teil 2 ist Online!

  4. #4
    Registriert seit
    31.05.2017
    Ort
    Großenhal
    Beiträge
    43

    Standard

    Tolle Geschichte! Hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Finde da alles sehr schön erzählt So sexy girls, du weißt wie man Mädels schön beschreibt.
    Genau genommen ist ja Lukas Mareike's Mann oder? Mareike hat ja geheiratet oder? :P

    Sind wirklich sehr gelungene Fortsetzungen, diese versüßen mir den Tag. Bin auf weitere Stories von dir schon gespannt.

  5. #5
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    86

    Standard

    Danke für euer Feedback. Ja, Lukas ist aufgrund der Vorgeschichte sogar Mareikes Mann, da hast du Recht.

    Für die nächsten Storys brauche ich erstmal wieder neue Ideen oder es könnte nochmal eine Fortsetzung geben, wobei es für neue Leser dann immer mehr wird, was sie lesen müssten, um alle Inhalte zu verstehen.

  6. #6
    Registriert seit
    31.05.2017
    Ort
    Großenhal
    Beiträge
    43

    Standard

    Yo Facesittingsklave. Dein Posteingang ist voll

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •